SIE MÖCHTEN IN EINBECK ETWAS FÜR GEFLÜCHTETE TUN?

Dann sind Sie richtig bei “Neue Nachbarn”. Das Projekt der Diakoniestiftung “Nächstenliebe” koordiniert die Arbeit der Ehrenamtlichen mit den Flüchtlingen. Wir suchen Menschen in Einbeck und Umgebung, die in ihrer Freizeit eine Willkommenskultur schaffen und den Neuankömmlingen bei der Organisation des neuen Lebens helfen möchten.

Unsere Aufgaben

  • Wir vermitteln Ihnen Kontakt zu den Flüchtlingen

  • Wir geben Hilfe bei der Lösung der Alltagsaufgaben

  • Wir stehen Ihnen zur Seite bei jeder Frage

  • Wir bieten Fortbildungen und Beratung an

Außerdem möchten wir im Treffpunkt einen Ort der Begegnung mit Gesprächen, Kaffeetrinken, Spielen, etc. schaffen.

Wir suchen auch Kontakt zu Vereinen und anderen Gruppen, um die Angebote für Flüchtlinge auszuweiten.

Kooperation vor Ort ist unser Grundgedanke. Denn wir sind überzeugt: Die riesige Aufgabe des Willkommens und der nachfolgenden Integration ist nur gemeinsam mit anderen zu bewältigen.

Wegweiser Ukraine-Hilfe

Das Projekt “Neue Nachbarn” ist Teil des lokalen Hilfsnetzwerkes. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Geflüchteten sinnvoll und strukturiert zu helfen.

Wir arbeiten erfolgreich zusammen!

  • Stadt Einbeck (organisatorische Aufgaben)

  • Evangelische Kirchengemeinde Einbeck (Organisation Räume, etc.)

  • Kinder- und FamilienserviceBüro Einbeck – Krabbelgruppe für Flüchtlinge

  • Frühe Hilfe – Kinderschutzbund Northeim – Betreuung Neugeborene und Kleinkinder bis 3 Jahre

  • Das Rote Kreuz Einbeck – Einkleideaktionen in Einbeck

  • Jugendwerkstatt (Fahrradreparatur)

  • Beratungsstelle Werk-statt-Schule (Anja Preidecker-Seidel)

  • Atelier Grundmann (Kunstprojekt im Rahmen der Interkulturellen Woche)

Roland Heimann

  05561 605 864 0 oder 05563 70230

  heimann@diakoniestiftung-einbeck.de

Mayssam Freitag

Unsere Beratungsstelle

In unserer Beratungsstelle Auf dem Steinwege 7, 37574 Einbeck, gibt es einige Angebote, die das Ziel haben, eine gelebte Integration der zu uns gekommenen Menschen zu erreichen. In der Beratungsstelle gibt es auch die Möglichkeit, Kaffee, Tee oder kalte Getränke zu bekommen. Weiterhin ist auch ein Herd für die Zubereitung warmer Mahlzeiten vorhanden.

Es gibt einige feste Termine:

  • Betreuung ehrenamtlicher Helfer, Treffen jeden ersten Donnerstag im Monat ab 17.00 Uhr
  • Deutschunterricht für Ausländer donnerstags ab 14.00 Uhr
  • Nähkurs Freitags ab 14.00 Uhr

Beratungssprechstunden für Hilfebedürftige:

  • Montag 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Dienstag 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Mittwoch 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Die Beratungszeiten sind meist sehr gut besucht. Es bietet sich daher an, vorher einen Termin für eine Beratung zu vereinbaren. In diesen Beratungsstunden können grundsätzlich alle Themen des täglichen Lebens angesprochen werden und die dafür notwendige Hilfe wird angeboten. Jeder kann diese Hilfe bekommen. Zusätzlich werden natürlich auch Hausbesuche durchgeführt. Allerdings ist dieses nur mit Terminvergabe möglich.