Diakoniestiftung Nächstenliebe in Einbeck

Neue Nachbarn

Sie möchten etwas für Flüchtlinge tun?

Dann sind Sie richtig bei “Neue Nachbarn”.
Das Projekt der Diakoniestiftung “Nächstenliebe” koordiniert die Arbeit der Ehrenamtlichen mit den Flüchtlingen.
Wir suchen Menschen in Einbeck und Umgebung, die in ihrer Freizeit eine Willkommenskultur schaffen und den Neuankömmlingen bei der Organisation des neuen Lebens helfen möchten.

Unsere Aufgaben:
– Wir vermitteln Ihnen Kontakt zu den Flüchtlingen,
– geben Hilfe bei der Lösung der Alltagsaufgaben,
– stehen Ihnen zur Seite bei jeder Frage,
– bieten Fortbildungen und Beratung an.

Außerdem möchten wir im Treffpunkt einen Ort der Begegnung mit Gesprächen, Kaffeetrinken, Spielen, etc. schaffen.
Wir suchen auch Kontakt zu Vereinen und anderen Gruppen, um die Angebote für Flüchtlinge auszuweiten.
Kooperation vor Ort ist unser Grundgedanke.
Denn wir sind überzeugt: Die riesige Aufgabe des Willkommens und der nachfolgenden Integration ist nur gemeinsam mit anderen zu bewältigen.

Wir arbeiten erfolgreich zusammen mit:

•Stadt Einbeck (organisatorische Aufgaben)
•Evangelische Kirchengemeinde Einbeck (Organisation Räume, etc.)
•Kinder- und FamilienserviceBüro Einbeck – Krabbelgruppe für Flüchtlinge
•Frühe Hilfe – Kinderschutzbund Northeim – Betreuung der Neugeborenen und Kleinkindern bis 3 Jahren
•Das Rote Kreuz Einbeck – Einkleideaktionen in Einbeck
•Jugendwerkstatt (Fahrradreparatur)
•Beratungsstelle Werk-statt-Schule (Anja Preidecker-Seidel)
•Atelier Grundmann (Kunstprojekt im Rahmen der Interkulturellen Woche)

Krabbelgruppe “Brücken bauen”

Die Krabbelgruppe befindet sich im Aufbau. Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch bei Frau Lene Garus-Jochumsen im Kinder- und Familienservicebüro unter 05561-7997891.